Gsaller, Harald


Archivierte Texte

keine

Harald Gsaller, geb. 1960 in Lienz/A, Studium Physik/Chemie an der Uni Linz.
Lebt in Wien.
Literarische Texte; bildnerisch-textuelle Untersuchungen im Überlappungsbereich
von Wissenschaft und Kunst. Ausstellungen, Lesungen. Zahlreiche Beiträge in
Literatur- und Kunstzeitschriften sowie für den Hörfunk. Mitglied der Grazer
Autorenversammlung und der Künstlervereinigung Maerz.
Einzelpublikationen (Auswahl):
"Ein Ding vorher/104 Embleme", Triton Verlag, Wien 2002.
"Wiese", Triton Verlag, Wien 2000.
"zack!", Blattwerk,Linz-Wien/Neue Galerie Graz 1995.
"zu Augen", Galerie im Stifterhaus, Linz 1993.
"7-Stern, Fotografien Sammlung Walter", (Hrsg., mit W. Ebenhofer), Bibliothek
d. Provinz, Weitra 1991.
>= „,1989, in: neue texte 43, Droschl, Graz 1991.
Stipendien: Adalbert Stifter-Stipendium des Landes OÖ für literarische
Großprojekte (2000, für das Projekt 104 Embleme); Staatsstipendium für Literatur
(2001/02), Bundeskanzleramt; Reisestipendium Prag (2002); Romstipendium
(2003).
Werkankäufe: Albertina, Oö. Landesgalerie, Stadt Steyr, Neue Galerie
Linz, Sammlungen der Stadt Wien, Rupertinum, Neue Galerie Graz, Land
Tirol.




 zurück