si.si klocker


Archivierte Texte

ein schauer aus asphalt entdlädt sich auf meiner ...
2. heute bin ich traurig, habe ich mir vorgenomme ...
3. heute bin ich wütend, so wütend, dass ich n ...
4. heute bin ich ängstlich, so ängstlich das ...
5. heute bin ich voller Liebe, ich könnte die ...
6. heute bin ich voller Lust. ich bin nicht nur ...
7. |LANGSAM_EIN|Heute bin ich einsam. Ich zieh ...

SI.SI. Klocker (Elisabeth Maria Klocker)


Geb. in Bregenz
Studium der Theater- und Filmwissenschaften, Soziologie, Politikwissenschaft
und Philosophie in Wien und Berlin. Studium visueller Mediengestaltung an der Hochschule für Angewandte Kunst bei Prof. Peter Weibl.
Zweimonatiges Forschungsstipendium in Berlin.
Magisterarbeit über die Filmemacherin Ulrike Ottinger.
Seit 1998 Bühnenauftritte mit dem Chansonprogramm „Kaiserin SI.Sl. von Europa".
ab 1998 ständige freie Mitarbeiterin in der Kulturabteilung bei den Vorarlberger Nachrichten; Berichte über internationale Filmfestivals
2000 Dramatikerstipendium des Landes Vorarlberg
2000/01 Dramatiker-Stipendium Nenzing für Autoren-Theaterdialoge
2000 Gründung der Künstlerlnnengruppe CABINET 9 (zus. mit M. Mattuschka, G. Szekatsch)
2003 „Die Kunst des Regierens" CABINET 9 Ausstellung in Kunsthalle Exnergasse
seit 2004 Dipl. Shiatsu-Praktikerin
Obfrau der Austria Filmmakers Cooperative

Mitglied bei IG AutorInnen Wien, Literatur Vorarlberg, Vorarlberger Künstlervereinigung, Austria Filmmakers Cooperative
Ausstellungen, Performances, Lesungen. Mehrere Publikationen in Literaturzeitschriften.
Lebt als Filmemacherin, Autorin (Kurzprosa, Romane, Theaterstücke), freie Multimedia-Künstlerin und Kulturjournalistin in Wien und Berlin.

Filmografie (Auswahl)
Akupunktierung der Welt _8 min. (2003) DV
RAGNAR – Vater Courage und seine juten Kinder. Dokumentarfilm _55 min. (2005)
LAURA – Oder, was Sie schon immer über Telefonsex wissen wollten_18 min. DV. DIAGONALE (2005)
CLAUDIA - Nie mehr an den Schreibtisch! 17,30 min. (2006)
LET’S DO IT – Making of a queer porn. 17,26 min. (2007)
DIE FRAU, DIE ARBEIT, DIE KUNST und DAS GELD. Dokumentarfilm 72 min. (2007)

Preis

Publikumspreis Vienna Independent Shorts Filmfestival 2007
„Laura-Was Sie schon immer über Telefonsex wissen wollten“




 zurück